Kulinarische Sterne auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Mehr als 400.000 Gäste haben die Messe an zehn Tagen besucht.

Es war die 83. Grüne Woche. Zum zwölften Mal präsentierte sich Sachsen-Anhalt in einer eigenen Halle (23b) und erstmals gab es einen eigenen Stand für den Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt".

Neben prominenten Besuchern wie Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert strömten während des gesamten Messezeitraums ungefähr 400.000 Gäste in die Hallen, unter ihnen waren ca. 90.000 Fachbesucher. Nach Angaben der Messe Berlin GmbH gab das Publikum in diesem Jahr erstmals über 50 Millionen Euro aus.

Das Interesse war riesig. Damit die Messestände der Preisträger besser gefunden werden konnten, wurden Flyer verteilt. Die mediale Aufmerksamkeit hinsichtlich des Wettbewerbs "Kulinarisches Sachsen-Anhalt", dessen Preisträger 2017 und der "Sterne-Box" war ebenfalls sehr hoch.

Lesen Sie hier einen kleinen Pressespiegel zur Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin.

Hier können Sie sich den Bericht zur IGW 2018 ansehen, der in der Sendung MDR vor Ort am 20. Januar 2018 ausgestrahlt wurde. Ab Minute 20'25'' wird über die "Kulinarischen Sterne" und die "Sterne-Box" berichtet.

Erstmals auf der IGW 2018 wurde mit dem neuen Bestellformular für die "Sterne-Box" geworben.

 

 

Salzwedeler Baumkuchen GmbH

Zu einem prämierten Kaffee gehört ausgezeichneter Kuchen. Am Stand der Salzwedeler Baumkuchen GmbH gab es das passende Stück.
Colbitzer Heide-Brauerei GmbH

Fester Bestandteil in der Sachsen-Anhalt-Halle 23b: Colbitzer Bier. Mit dabei das Colbitzer Pils.
MDR-Moderator Sascha Fröhlich und Dr. Jörg Bühnemann stellen die "Kulinarische Sterne-Box" vor.

Die "Kulinarische Sterne-Box" im Fokus der MDR-Reportage auf der IGW 2018. Moderator Sascha Fröhlich und AMG-Geschäftsführer Dr. Jörg Bühnemann präsentieren den Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt", seine Preisträger aus dem Jahr 2017 und die neue "Sterne-Box".
Besuch des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und der Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert am Gemeinschaftsstand "Kulinarisches Sachsen-Anhalt".
Besuch des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff, der Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert und des Präsidenten des Bauernverbands Sachsen-Anhalt e.V. Olaf Feuerborn am Gemeinschaftsstand "Kulinarisches Sachsen-Anhalt", welcher an diesem Tag vom Brockenbauer Thielecke repräsentiert wurde.
Besuch des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und der Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert am Stand der "Harzer Fichteln"
Besuch des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff, der Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert und des Präsidenten des Bauernverbands Sachsen-Anhalt e.V. Olaf Feuerborn am Stand der "Harzer Fichteln". Torsten Höher präsentierte dort u.a. seinen preisgekrönten Fichtelschnaps.
Kaffeerösterei Hannemann
Dank der Kaffeerösteri Hannemann konnten die Besucher im Bio-Cafe ausgezeichneten Kaffee genießen. Angeboten wurde auch der mit einem "Kulinarischen Stern" prämierte Bio-Hochland-Kaffee.
 
 

Nach oben

Verkostung in Dessau-Roßlau

"Kulinarische Sterne" bringen Glanz in den Alltag

Kulinarische Sterne brachten in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Glanz nach Dessau-Roßlau. Privates Engagement und eine gute Kooperation mit den Preisträgern führten zu einer Verkostungsaktion, die die 18 Teilnehmer aus Bernburg, Magdeburg, Wittenberg, Bitterfeld und Dessau-Roßlau hellauf begeisterte. Die von den Preisträgern zur Verfügung gestellten Produkte wurden mit viel Liebe präsentiert. So wurde die Verkostung zum Erlebnis für Augen und Gaumen. Anschließend nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit, Sterne-Produkte zu kaufen - zur Bereicherung der eigenen Festtafel oder zum Verschenken. 

Präsentation der kulinarischen Verkostung
Präsentation der kulinarischen Verkostung

Nach oben

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz

Sachsen-Anhalt und die "Kulinarischen Sterne" präsentieren sich vor 500.000 Besuchern

Zwei Tage (am 2. und 3. Oktober 2017) wurde in Mainz der Tag der deutschen Einheit gefeiert. 500.000 Menschen erlebten das Fest. Herzstück der zentralen Feier war die Ländermeile, auf der sich alle Bundesländer präsentierten. Vor dem Dom zeigte sich Sachsen-Anhalt mit Rotkäpchen-Truck, Colbitzer Bier-Stand und Event-Caterer Honsa Langer, dessen Mitarbeiter Hausmannskost servierten und aus Kathi-Backmischungen unentwegt Waffeln backten. Die 160 Kilogramm Salzwedeler Baumkuchen der Ersten Salzwedeler Baumkuchenfabrik Bettina Hennig waren am 3. Oktober am Nachmittag komplett ausverkauft. Weg wie warme Semmeln gingen auch die Currywürste von Curry 54 aus Magdeburg. Olaf Bernhardt brachte 1960 Currywürste und 460 Kilogramm Pommes frites unters Publikum.

Die offizielle Feier am 3. Oktober wird immer in der Landeshauptstadt des Bundeslandes ausgerichtet, das den Vorsitz im Bundesrat innehat, sie erstreckt sich über zwei bis drei Tage. Unternehmen der Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalts sind seit 2014 dabei. 2018 trifft sich Deutschland zum Feiern in der Bundeshauptstadt Berlin.

Sachsen-Anhalt-Zelt mit Mainzer Dom im Hintergrund
Sachsen-Anhalt konnte sich in bester Lage, direkt vor dem Mainzer Dom präsentieren.
Vitrine der "Kulinarischen Sterne 2017" im Sachsen-Anhalt-Zelt
Ein Blickfang in der Mitte des Sachsen-Anhalt-Zelts: die Vitrine mit den Sieger-Produkten aus dem Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt". Viele interessierte Besucher sahen sich die Produkte an und nahmen sich ein Booklet mit den Gewinnern mit.
Kamerateam des SWR1 am Sachsen-Anhalt-Zelt zum Tag der Deutschen Einheit
Ein Kamerateam des SWR1 filmte alle kulinarischen Angebote Sachsen-Anhalts und blieb dabei lange an der Vitrine mit den "Sterne-Gewinnern 2017" stehen.
Colbitzer Pils_Preisträger "Kulinarisches Sachsen-Anhalt 2017"
Vom ausgezeichneten Geschmack des Colbitzer Pils konnten sich die vielen Gäste im Sachsen-Anhalt-Zelt selbst überzeugen.

Nach oben

23. Landeserntedankfest

Die "Kulinarischen Sterne" präsentieren sich 36.000 Besuchern

Die Land- und Ernährungswirtschaft hat am 16. und 17. September 2017 im Elbauenpark Magdeburg das 23. Landeserntedankfest gefeiert. Unter den rund 200 Ausstellern waren 12 der 13 Gewinner eines "Kulinarischen Sterns". Neben der Möglichkeit, alle prämierten Produkte selbst verkosten zu können, erhielten die Besucher Flyer mit Informationen zum Wettbewerb und einen Lageplan vom Festgelände, auf dem die Stände der Sterne-Gewinner 2017 gekennzeichnet waren.

Stand des Bio-Brockenbauers Thielecke
AMG-Geschäftsführer Dr. Jörg Bühnemann besuchte mit Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und weiteren Ehrengästen beim Erntefest-Rundgang den Stand von Brockenbauer Thielecke.
Stand der Bio Edelpilze Altmark
Ein kulinarisches Highligt am Stand der Bio Edelpilze Altmark war die Bio-Edelpilz-Bratwurst - eine Spezialität aus Rindfleisch und Edelpilzen. Als Alternative zum Senf gab es Heidelbeeren dazu.
Stand des Info-Zelts zum Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt"
Im Info-Zelt zum Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-Anhalt" konnten sich die Besucher die Sterne-Produkte anschauen, einen Flyer mitnehmen und mit dem Lageplan die Sterne-Gewinner gezielt ansteuern.
Stand der Kaffeerösterei Hannemann
Köstlicher Duft umhüllte den Stand der Kaffeerösterei Hannemann aus Köthen-Anhalt. Kaffee zum sofort Genießen wurde an beiden Tagen reichlich eingeschenkt und Kaffee für zu Hause eingekauft.

Nach oben

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen